Nina Lohnert


Stellvertrende Leitung und Erzieherin bei den Ameisen in der Conradstraße


 

"Was eine Kinderseele, in jedem Augenblick verspricht, ist kostbarer als alle andere auf der Welt, denn wenn sich zwei kleine Füße fortbewegen ist dies wie ein Wunder, das man sehen kann. Wir wissen nicht was dieses Leben, der kleinen Seele bringen wird, doch werden viele Menschen ihr helfen, einen Schritt nach dem anderen zu gehen."

Verfasser unbekannt

 

Und so möchte ich einer der vielen Menschen sein, der die Kinder auf ihrem Weg begleitet und ihnen helfen darf, einen Schritt nach dem anderen zu gehen.

So wie Maria Montessori schon sagte: "Ihnen die Möglichkeit geben, es selbst zu lernen", sie dabei zu unterstützen und zu begleiten in der Entwicklung ihrer selbst.

 

Ich bin glücklich darüber, mich Erzieherin nennen zu dürfen, denn jeder Moment mit den Kindern eröffnet einen neuen Blickwinkel auf die Welt.

Daher habe ich mir das Zitat von Janusz Korczak zu Herzen genommen:

"Kinder haben ein Recht auf den heutigen Tag. Er soll heiter sein, kindlich, sorglos.

Habe Mut zu dir selbst und suche deinen Weg."

Die ARbeit mit den Kindern, dem Team, den Eltern und den Familien macht mir viel Spaß und ich bin gespannt, was sie alles noch für mich bereit hält.